Nähanleitung Geldbeutel

Ruck Zuck Mini-Börse selbst genäht

Schnell aber oho…

 

Oftmals bleiben beim Nähen Stoffreste übrig, die zu klein sind, um sie für weitere Projekte zu verwenden, wiederum aber auch zu groß oder zu schön, um sie dem Mülleimer einzuverlaiben.

Ich grübele häufig darüber wie man solche Stücke doch noch weiterverwenden kann  und habe eine hübsche Lösung gefunden: Eine Mini-Börse.

Geeignet zum Verstauen von Münzen, Kopfhörern oder anderen Kleinigkeiten.

Mit einem breiten Gummiband auf der Rückseite ist es zudem ein perfektes Utensil zum Joggen. Einfach um das Handgelenk gelegt, kann man darin Hausschlüssel und Brötchengeld unterbringen.

Das Beste: Ihr benötigt für die Anfertigung weniger als eine halbe Stunde. Bei mir waren es 15 Minuten von der Schablone bis zum fertigen Täschchen.

Näh-Anfänger brauchen vermutlich etwas länger. Dafür lernt Ihr als solche, dass Reißverschluss anbringen wirklich keine große Sache ist.

 

Anleitung

 

Nähanleitung Mini Geldbeutel

Material

 

Stoffrest(e) nach Wahl für 3 Kreise

Kurzer Kunststoff-Reißverschluss

Glas oder Tasse Eurer Wahl

(optional: breites Gummiband)

 

Das Glas dient Euch als Schablone. Überlegt wie groß im Durchmesser Eure Börse werden soll und nehmt ein dementsprechendes Gefäß.

Solltet Ihr vorhaben mehrere Exemplare zu fertigen, ist es sinnvoll eine Schablone aus Papier zu erstellen.

Das Glas auf das Papier oder direkt auf den Stoff legen und mit einem Stift umranden.

Dann nehmt ein Lineal und setzt acht Mal um den gezogenen Kreis in jeweils einem 1,5 cm Abstand Punkte. Freihändig die Punkte zu einem Kreis verbinden. Das ist die Nahtzugabe. (Wer super exakt sein will, kann auch einen Zirkel dafür nehmen. Ist aber nicht wirklich notwendig.)

Schablone ausschneiden und drei Stoffteile zuschneiden.

 

 

Nähanleitung Geldbeutel

 

Nehmt zwei der Kreise, faltet sie in der Mitte mit der schönen Seite außen und bügelt sie.

Dann die gerade Seite des Halbkreises auf die rechte Seite des Reißverschlusses stecken. Der Stoff verdeckt also den Verschluss. Nun eng am Zipper entlang die Naht absteppen. Am besten eignet sich dafür ein Reißverschluss-Füßchen. Hab Ihr für Eure Maschine keins stellt das aber auch kein Problem dar. Wichtig ist, dass Ihr in Ruhe und langsam längs am Verschluss näht und nicht „volle Röhre“ das Pedal durchdrückt.

Jetzt klappt Ihr den Halbkreis um (gern noch einmal mit Bügeleisen drüber gehen) und steppt abermals knapp eine Naht durch alle Stofflagen. Genauso verfahrt ihr mit dem zweiten Kreis auf der anderen Seite des Reißverschlusses. Damit habt ihr bereits das fertige Oberteil.

Nähanleitung Geldbörse

 

Nähanleitung Geldbeutel

 

Ihr steckt Oberteil und Unterteil aufeinander. Den Reißverschluss etwa zur Hälfte öffnen. Um den Reißverschluss am Ende zu kürzen, muss der überstehende Teil das obere Ende des Reißverschlusses sein (wo der Zipper ist).

 

TIPPNähanleitung Geldbeutel

Ihr könnt den Verschluss natürlich oben am offenen Ende mit einer Nadel zusammenstecken. Es lohnt sich aber ihn mit zwei, drei Stichen von Hand zusammen zu nähen. Das sieht professioneller aus und vor allem habt ihr garantiert keine Lücke bei der fertigen Tasche.

 

 

Optional (Handgelenk-Version)

Das Gummiband  etwa 2 bis 4 cm länger als der Durchmesser des Kreises zuschneiden. Schließlich wollt ihr euch nicht die Pulsadern abklemmen beim Laufen. Das Gummiband auf die schöne Unterseite der Börse vor dem Zusammensteppen der beiden Teile feststecken.

Beachte: Bringt das Gummiband nicht auf die Seiten vom Reißverschluss an, sondern queer auf die anderen Seiten (wie ein Kreuz). Eure Nähmaschine wird es Euch danken. Ansprechender sieht es außerdem auch noch aus.

 

Fast geschafft!

 

Am Rand entlang zusammensteppen.

Die Nahtzugabe etwas zurückschneiden und mit einer Nagelschere kleine Dreiecke knipsen. Nicht in die Naht schneiden, bitte. Auch das Zuviel an Reißverschluss vorsichtig auf Höhe der Nahtzugabe abschneiden.

 

Nähanleitung Geldbörse

 

Wendet die Börse und stülpt mit den Fingern etwaige Ecken aus.

 

FERTIG!

 

Für absolute Beginner: Seid nicht enttäuscht, wenn die Börse vielleicht eher oval statt rund ist. So war es zumindest bei meinen ersten Kreis-Näh-Versuchen im Leben. Auch in Ei-Form sieht die Täschchen richtig „schau“ aus 😉

 

Geldbeutel nähen

 

Viel Freude damit!

FRide

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.