Frühstück Bananeneis Milkshake

Bananen-Milchshake zum Frühstück

Eine Frau sieht gelb

 

Würde die Entstehung des heutigen Rezeptes verfilmt werden, bekäme sie diesen Titel. Und Schuld daran waren in der Tat Protagonisten eines Films:

Die Minions.

Obwohl ich niemals einen Teil von „Despicable Me“ gesehen habe.

Eine Blockbuster-Bildungslücke, die es zu schließen gilt, wie meine Freundin Sarah kürzlich feststellte. So keimte die Idee bei uns auf doch „Minions“-Heimkinoabende mit Freunden zu initiieren. Der Vorschlag ein gelbes Menu eigens dafür anzurichten, plauzte dann aus meinem Mund.

Seitdem ist meine Welt gelb.

Im Job pappt sich jemand gelbe Paprikastreifen aufs Brötchen, brät sich ein Rührei, im Supermarkt reiht sich die Quittenmarmelade neben das Aprikosenkompott…im Kopf fügt sich sofort alles zu einem sonnigen Buffet zusammen. Kürbis-Curry-Suppe, gegrillte Maiskolben, Zitronenkuchen…etliche Kochbücher wurden bereits mit Akribie durchforstet und Rezeptlisten erstellt.

Ja, vielleicht übertreib ich es gerade ein wenig. Schließlich isst das Auge mit. Solch eine Ansammlung an monocolorierten Speisen könnte schon in einer mittelschweren Reizüberflutung enden. Aber mir doch egal! Wenn ein Plan in meinem Kopf ist, muss der Plan geplant werden! Ob das an den „Despicable Me“-Abenden lediglich mit Chips und Jever Fun endet, spielt letzten Endes eine untergeordnete Rolle. Hauptsache gelb.

Sarah instruierte mich  noch, dass die Minions Bananen lieben.

Alles klar. Bananen sind gelb. Bananen müssen mit ins Portfolio aufgenommen werden. Gedankengang Ende.

Dass man mit reifen Bananen wunderbares Brot zaubern kann, habe ich euch bereits in meinem ersten „breakfast at home“-Beitrag vorgestellt.

Des Weiteren sind sie ideal zur Herstellung von Eis. Ich mache dies bereits seit ein paar Jahren und bin jedes Mal wieder erstaunt, wie man aus gefrorenen Bananenscheiben so etwas Leckeres herstellen kann.

Den Bananeneis-Milchshake habe ich aus diversen Anleitungen zusammengebaut und extra für die gelbe Filmabendplanung mit Kurkuma modifiziert. Mag seltsam klingen, schmeckt aber! Ich liebe vor allem die exotische Note, die der Kurkuma in das Getränk bringt. (Wer Kurkuma gar nicht mag, kann ihn natürlich weglassen.)

 

Der Milchshake schenkt Energie und ist bei den hohen Temperaturen eine tolle Alternative zu Saft und Smoothie am Morgen. Man würde es nicht vermuten, weil er so super ist, aber tatsächlich besteht der Bananeneis-Milchshake nur aus gesunden und wenigen Zutaten. Er eignet sich zudem perfekt als Pre-Workout Drink vor dem Training.

Ich trinke ihn zur Zeit jeden Tag und allein schon die Farbe und Sachlage, dass ich einen Eis-Milchshake zum Frühstück schnabuliere, versetzt mich in gute Laune.

 

Das Rezept

1 Portion

 

gesundes Bananeneis

 

1 reife Banane (je reifer, desto geschmacksintensiver)

2 Datteln oder Dattelsirup

1 EL Nussmuss (Mandel,-Cashew,-Erdnuss etc.)

½ TL Zimt

Kurkuma

Milch oder Pflanzenmilch (ich empfehle Mandelmilch)

 

Ihr schält die Banane und schneidet sie in dünne Scheiben. Dann in einen Behälter in das Gefrierfach legen. Ich mache das immer am Abend davor und hole den Behälter am Morgen raus. Ansonsten braucht es je nach Dicke der Bananenscheiben etwa  5 Stunden bis die Banane gefroren ist.

gesundes Bananeneis

 

Die Banane kurz antauen lassen und in der Zeit alle anderen Zutaten in den Mixer geben. Verwendet ihr Datteln bitte diese noch in kleine Stücke schneiden. Seid mit Kurkuma vorsichtig, wenn ihr den Geschmack noch nicht kennt. Dann reicht erst einmal eine Messerspitze. Ich verwende etwa einen halben Teelöffel.

Ein paar Eiswürfel in ein Glas füllen und die Bananen in den Mixer zu dem Rest geben. Je nach Stärke Eures Mixers alles etwa 30 Sekunden vermengen. Ein Stabmixer geht auch, dann wird die Konsistenz cremiger.

 

Bananeneis mit Kurkuma

 

Bei der Milch verfahre ich immer nach aktuellen Geschmack. Erst einmal ein halbes Glas hinzugefügt und wenn ich beim Mixen merke, es ist mir zu fest, gebe ich nach und nach noch etwas hinzu.

 

Das war es auch schon wieder mit dem FRide-Rezept. Ich bin gespannt auf die Minions.

Eine sonnengelbe Woche wünscht Euch

FRide  gesunder Milchshake

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.